leerstand belegen! besetzen! eine einladung - 30.01. 19 uhr im mehringhof

wer wir sind
wir sind minijobber_innen, sogenannte aufstocker_innen, studierende mit zu geringem bafög, menschen denen das geld bereits jetzt nicht zum leben reicht, leute die vom jobcenter zusätzlich geld für ihre niedriglohnjobs bekommen und viele mehr. was im jahr 2012 auf hartzIV- bezieher_innen zukommt, das lässt sich mit der novellierung der entsprechenden gesetze seit dem april 2011 erahnen. für viele der 72000 menschen, deren mietkosten bereits jetzt über dem satz liegen, den das jobcenter zu zahlen bereit ist, bedeutet es zwangsumzug oder gar zwangsräumung. aber nicht nur für sie.
äußerst realistische horrorszenarien hierzu gibt es zur genüge. wir wollen unsere phantasieen aber nicht in albträumen verheizen. wir nehmen diese szenarien zum anlaß, über eine ganz andere dimension von widerstand nachzudenken. wir sagen: alles ist möglich! wir probieren es aus! wir fangen an! (mehr…)

Leerstand belegen- Wie wärs mit besetzen?

mehr und mehr menschen werden aus dem innenstadtring verdrängt. die miete steigt, das einkommen ist viel zu niedrig. wer nicht in schlechtbezahlten jobs seine lebenszeit verplämpert, hat stress mit hartz 4, oder stellt tag um tag fest, dass die rente nicht zum überleben reicht, geschweige denn zum leben. verhindern wir also unsre verdrängung, verhindern wir die verdrängung unserer freund_innen und nachbar_innen! stocken wir also unser einkommen auf! nehmen wir die einkommenserhöhung selbst in die hand! nehmen wir uns die leerstehenden wohnungen! nehmen wir uns die leerstehenden häuser!. gemeinsam an einem tag oder mehreren tagen wollen wir leerstand belegen und für uns und unsere nachbar_innen und freund_innen wieder nachbar_innen finden. und das nicht nur um die heizkosten zu senken. (mehr…)